09. Februar 2023

DRIA GmbH gründet Firma für Photovoltaik-Anlagen

Dahlke Real Estate (DRIA), die israelische Investmentfirma LAHAV und der Marburger Solarunternehmer Volker Klös haben eine gemeinsame Firma gegründet. Geschäftszweck der Sloane Initiative Sonnenenergie ist der Bau und Betrieb von PV-Anlagen auf den Dächern von Fachmarktimmobilien. Das erste Projekt der neuen Firma soll auf einem Netto-Markt mit Fitnessstudio in Gummersbach (Auf der Brück 9) realisiert werden. Der auf dem Dach produzierte Strom soll an die Mieter des Gebäudes verkauft werden.

DRIA-Geschäftsführer Alexander Dahlke zufolge bietet sich die Produktion von Strom auf dem Dach von Fachmärkten geradezu an. Einerseits hätten die Dächer ausreichend Platz für PV-Anlagen, andererseits seien die Mieter solcher Immobilien, z.B. Lebensmittelmärkte mit großem Kühlungsbedarf, konstante Stromabnehmer. Bis zum Beginn des Ukraine-Kriegs seien die Mieter häufig aber nicht daran interessiert gewesen, Strom zu kaufen, den ihr Vermieter auf dem Dach produziert. „Sie haben Strom billig im Großhandel eingekauft“, berichtet Dahlke. Die Betreiber von PV-Anlagen hätten sich mit der vom Staat gezahlten EEG-Umlage zufrieden geben müssen. Nun, da Strom viel teurer geworden sei, interessierten sich die Fachmarkt-Mieter viel mehr für dieses Angebot.

Die neue PV-Firma soll zunächst die Dächer des Fachmarkt-Portfolios ausstatten, die DRIA und LAHAV zusammen besitzen. Die Partner investieren seit über 10 Jahren gemeinsam in Immobilien für Konsumgüter des täglichen Bedarfs (u.a. Lebensmittelmärkte, Non-Food-Märkte, Baumärkte) und haben inzwischen ein Portfolio von 90 Einzelhandelsimmobilien aufgebaut. In einem zweiten Schritt will die Firma auch Drittvermietern anbieten, ihre Dächer mit PV-Anlagen nachzurüsten.

Aktueller Beitrag

08.03.2023

Gräfenhainichen: DRIA GmbH vermittelt Fachmarktzentrum an börsennotiertes Unternehmen

Ein börsennotiertes Unternehmen aus Bayern hat kürzlich sein Portfolio um eine voll vermietete Einzelhandelsimmobilie in Gräfenhainichen (Sachsen-Anhalt) erweitert. Das Einkaufszentrum wurde Anfang der 90er Jahre auf einem rund 24.000 m² großen Areal realisiert und innerhalb der letzten Jahre verschiedenen Erweiterungs- und Revitalisierungsmaßnahmen unterzogen. Die Liegenschaft verfügt über eine Mietfläche von insgesamt 8.200 m², wovon über […]

weiterlesen

Zurück zur Übersicht