12. August 2020

DRIA GmbH: Transaktionsvolumen von rund EUR 100 Mio. seit Beginn der Corona Pandemie

Rund 1,5 Jahre nach der Gründung der DRIA GmbH Anfang 2019 steigt das betreute Vermögen (Assets under Management) auf über EUR 400 Mio. Alleine seit Beginn der Corona Pandemie Anfang März diesen Jahres hat die DRIA GmbH Transaktionen von rund EUR 100 Mio. begleitet, die sich auf 38 Objekte aufteilen. Für 35 der vermittelten Objekte übernimmt die DRIA GmbH auch das Asset-Management. Für 2020 rechnet die DRIA GmbH mit einem Transaktionsvolumen von EUR 250 Mio., was ein Rekord in der kurzen Firmenhistorie darstellen würde.

Neben der Transaktionsbegleitung und dem Asset-Management baut die DRIA GmbH auch die Projektentwicklung aus. Um hier neben der kaufmännischen Kompetenz auch die bautechnische Seite kompetent abzudecken, wird dieser Bereich zusammen mit der TS Bau GmbH, in Person Herr Thomas Schreck, aus Rengsdorf ausgebaut. Durch Ankäufe von Value-Add Objekten sowie Grundstücksoptionsverträgen kalkulieren die Gesellschafter der DRIA GmbH hier für die kommenden 3 Jahre alleine mit einem Bauvolumen von EUR 20 Mio (Stand August 2020).

Aktueller Beitrag

29.09.2020

Schlotheim: DRIA GmbH vermittelt ein Fachmarktzentrum an Privatinvestor

Kürzlich hat ein aus Baden-Württemberg stammendes Family-Office durch die Vermittlung der DRIA GmbH ein Fachmarktzentrum im thüringischen Schlotheim erworben. Die Liegenschaft wurde ursprünglich 2003 erbaut und verfügt über eine Gesamtmietfläche von ca. 1.649 m², wovon rund 1.077 m² an den Ankermieter ALDI vermietet sind. Der Modediscounter Kik sowie eine Bäckerei und eine Metzgerei komplettieren das […]

weiterlesen

Zurück zur Übersicht