04. November 2019

LAHAV kauft Nemo Portfolio mit mehr als 18.000 m² Handelsfläche

Das israelische LAHAV Family Office setzt seinen Wachstumskurs in Deutschland fort und hat aktuell im Rahmen eines Share-Deals ein Portfolio von sechs Handelsimmobilien von einem israelischen Fonds erworben. Die Immobilien befinden sich  jeweils in etablierten Handelslagen von Hannover, Bremen, Gummersbach, Moers, Betzdorf und Aken. Die Ankermieter des Portfolios sind Edeka und Rewe. Der Vermietungsstand beträgt ca. 90 %. Die für den Ankauf und das Assetmanagement zuständige DRIA GmbH plant soweit die mittelfristige Beseitigung der Leerstände sowie die Optimierung der WALT. Alleine in 2019 hat das LAHAV Family Office Immobilien für einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag erworben, hierbei ist die DRIA GmbH neben der Geschäftsbesorgung und dem Assetmanagement auch für die deutsche Geschäftsführung zuständig. Der Wachstumskurs soll auch in 2020 fortgesetzt werden. Für 2020 sind insgesamt An- und Verkäufe mit einem Gesamtvolumen von 100 Millionen EURO geplant.

Käufer: LAHAV Family Office

Verkäufer: Israelischer Fonds

Aktueller Beitrag

26.01.2023

Fieldfisher berät Lahav und DRIA beim Kauf des Adler Areals in Haibach

Die an der Börse Tel Aviv notierte Investmentgesellschaft Lahav L.R. Real Estate hat über eine mittelbare Tochtergesellschaft unter Beteiligung der DRIA GmbH als Co-Investor eine Einzelhandelsimmobilie inklusive Parkhaus und angeschlossenen Büroflächen in Haibach, Bayern, erworben. Die Liegenschaft umfasst ein rund 18.900 m² großes Areal im Westen der Stadt Haibach in Bayern. Juristisch beraten wurden die […]

weiterlesen

Zurück zur Übersicht